Willkommen auf den Seiten der Fußballabteilung des TSV Abensberg
Geschrieben von: Heinz Schwendner   

 

Einladung zum Sommerfest der Fußballabteilung

 

 
Geschrieben von: Heinz Schwendner   

Spieltermine unserer Mannschaften
für die Woche vom 29. Juni - 05. Juli 2015 (KW 27)

Mi 01.07.2015
19:00 Vorb.spiel TSV Abensberg I : DJK Regensburg 06, Neues Stadion

Fr 03.07.2015
19:00 Vorb.spiel TSV Abensberg I : FC Thalmassing, Neues Stadion

Sa 04.07.2015
10:00 TSV Abensberg G1 Kreisfinale G-Junioren, Offenstetten
10:00 TSV Abensberg G2 Kreisfinale G-Junioren, Offenstetten
16:30 Entscheidungsspiel Niederbayerische Meisterschaft
            TSV Abensberg AH : TV Geisenhausen, Neues Stadion
      
So 05.07.2015
10:00 TSV Abensberg F1 Kreisfinale F-Junioren, Offenstetten
10:00 TSV Abensberg F2 Kreisfinale F-Junioren, Offenstetten
10:00 TSV Abensberg E1 Kreisfinale E-Junioren, Offenstetten
16:00 Vorb.spiel TSV Abensberg III : SSV Pfeffenhausen II, Neues Stadion
18:00 Vorb.spiel TSV Abensberg II : SSV Pfeffenhausen, Neues Stadion

 
Geschrieben von: Heinz Schwendner   

Spieltermine unserer Mannschaften
für die Woche vom 22. - 28. Juni 2015 (KW 26)

Mo 22.06.2015
17:30 TSV Abensberg E II : SV Saal IV, Altes Stadion

Fr 26.06.2015
17:15 FC Mainburg : TSV Abensberg F I 
17:15 TSV Abensberg F II : SV Schwaig, Altes Stadion
18:15 FC Train II : TSV Abensberg E II 
18:15 (SG) FSV Sandharlanden : TSV Abensberg E I 
19:00 TSV Abensberg AH : SG Langquaid/Niederl., Neues Stadion

Sa 27.06.2015
17:00 Vorb.spiel TSV Abensberg I : 1. FC Beilngries, Neues Stadion

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Donnerstag, den 18. Juni 2015 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 17.06.2015

helfen

1290 Runden bringen 2580 Euro ein

Der Spendenevent der Abensberger Leichtathleten war erstmals ein „Lauf um den Kuchlbauerturm“. Sportler trotzten der Hitze.
Von Wolfgang Abeltshauser

ABENSBERG.185 Teilnehmer schafften beim ersten „Lauf um den Kuchlbauerturm“ 1290 Runden auf der 1,7 Kilometer langen Strecke durch Aunkofen. Das ist jetzt zwar kein Rekordergebnis des Benefizlaufes, der in den vergangenen Jahren erst als Bürgerfest- und danach als Nachtlauf seinen Weg in den Abensberger Veranstaltungskalender fand. Organisatorin Resi März zeigte sich aber dennoch zufrieden. Angesichts der Hitze sei es doch ein sehr ordentliches Ergebnis – sowohl was die Teilnehmerzahl als auch die zurückgelegte Strecke betrifft. Passt die Witterung optimal, sind es schon Mal über 300 Sportler, die mitmachen. Das zeigt die Vergangenheit.

Seriensieger wieder vorne

Die meisten Runden schaffte Seriensieger Torsten Büchner – gemeinsam mit Alexander Keil und Franz Wittmann. 18 waren es letztendlich, die für die Drei jeweils zu Buche standen. Nicht ganz so viele wie im Vorjahr, als Büchner als Sieger 23 schaffte. Aber auch so hatte er seinen Anteil an der guten Tat. Ist der Lauf doch seit jeher eine Benefizveranstaltung. Pro Runde zahlen die Teilnehmer zwei Euro – oder sie lassen das Geld von Sponsoren in die Kasse legen. Auf diese Weise kamen 2580 Euro zusammen. Sie gehen zu gleichen Teilen an das Cabrinihaus und die Jugendabteilungen des TSV.

Beim Blick auf die Ergebnisse wollte Resi März besonders auf das Resultat der Frauen hinweisen. Vera Riedmeier schaffte immerhin 16 Runden – „nur zwei weniger also als der beste Mann“. Das ist in den Augen der ehemaligen Spitzenklasse-Leichtathletin eine besondere Leistung. Ebenso die 173 Runden des Mannschaftssiegers Kirson. Habe dieses Team diese Leistung doch mit deutlich weniger Teilnehmern erzielt als diejenigen, die auf den folgenden Rängen liegen.

Fußball als Vorbereitung

Auf’s Siegestreppchen haben es Paul Krammel und Lukas Hauser noch nicht geschafft. Immerhin hatten sich die beiden Nachwuchsfußballer des TSV Abensberg mehr als fünf Runden vorgenommen. „Wir sind das erste Mal mit dabei“, sagten die beiden Jungs kurz vor dem Start. Sie verwiesen auf ihr regelmäßiges Fußballtraining. Damit müsse auch so ein Lauf zu schaffen sein.

Hervorzuheben ist aber auf alle Fälle die Leistung der Atemschutzträger der Abensberger Feuerwehr. Sie absolvierten die Strecke mehrmals in Atemschutzmontour. Und das bei fast 30 Grad. Hut ab!

Vor dem Lauf machten Resi März und Martin Neumeyer im Gespräch mit unserer Zeitung noch einmal deutlich, dass die Innenstadt als Veranstaltungsort nicht mehr zu halten war. Zu groß sei dort die Mühe der Absperrung. Die neue Strecke in Aunkofen hat sich durchaus bewährt. Wobei es aber wohl auch hier bei einer Wiederholung mehr Absperrungen braucht, als diesmal aufgestellt worden sind. Ein Lob gab es von Resi März für die Anwohner. „Viele haben Wasser herausgestellt oder die Läufer per Gartenschlauch mit Wasser abgespritzt“. Bei der Hitze sei das eine schöne Sache gewesen.

Die Premiere des Laufes gab es vor gut einem Jahrzehnt im Rahmen des Bürgerfestes. Danach gab es jahrelang einen Nachtlauf durch die Abensberger Innenstadt. Seit jeher schiebt Resi März die Veranstaltung an.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/region/kelheim/gemeinden/abensberg/1290-runden-bringen-2580-euro-ein-21078-art1246518.html

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 17.06.2015

ZUGÄNGE

Stürmer kommt für Teilzeit-Stürmer

TSV Abensberg holt Johannes Wachter aus Kirchdorf, da Angreifer Florian Merz in Dresden studiert. Rückkehrer stößt auch dazu.
Von Martin Rutrecht

Johannes Wachter stürmte bisher für den SC Kirchdorf in der Kreisklasse. Foto: FuPa

ABENSBERG.Der Fußball-Bezirksligist TSV Abensberg hat nach der Verpflichtung von Torhüter Andreas Grim (SG Siegenburg/Train) sowie des erst 17-jährigen Julian Dollinger aus Bad Gögging, der schon beim SSV Jahn Regensburg spielte, zwei weitere Akteure für die neue Saison geholt. Stürmer Johannes Wachter (22) vom SC Kirchdorf wurde ebenso nach Abensberg gelotst wie der frühere U 19-Kapitän der Babonen, Martin Beringer (20), der vom FC Wackerstein zurückkehrt.

Über den Angreifer Johannes Wachter, der in der abgelaufenen Saison elf Tore für Kirchdorf in der Kreisklasse Laaber erzielte, sagt TSV-Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger: „Er glänzt auch als Vorlagengeber und ist ein athletischer, schneller Spieler, der uns in der Offensive sehr gut tun wird.“ Der 22-Jährige soll beim Bezirksligisten eine Lücke füllen. Stürmer Florian Merz steht künftig nur noch in den Semesterferien zur Verfügung, da er sein Studium nun in der Nähe von Dresden betreibt.

Ein Defensivallrounder ist Rückkehrer Martin Beringer. Der 20-Jährige war früher Spielführer der A-Junioren des TSV, ehe es ihn im Vorjahr zum FC Wackerstein-Dünzing verschlug. „Ihm war der Fahraufwand zu groß, da er aus Pförring stammt, und er wollte sich auf seine Ausbildung konzentrieren. Wir freuen uns, dass er wieder zurückkehrt, da er ein hoffnungsvoller Kicker ist“, so Kneitinger. Der Youngster soll schnell Fuß fassen und den Konkurrenzkampf beleben.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/stuermer-kommt-fuer-teilzeit-stuermer-21520-art1246494.html

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Freitag, den 05. Juni 2015 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 05.06.2015

NEUZUGÄNGE

Abensberg holt Juwel aus Jahn-Schatulle

Der erst 17-jährige Julian Dollinger aus Bad Gögging gilt als „riesen Talent“. Ein Keeper stößt auch zum Bezirksligisten.

Trainer Peter Dobler (l.) und Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger (r.) präsentieren die Neuzugänge Andreas Grim (2. v. l.) sowie Julian Dollinger, einen 17-jährigen Mittelfeldmann. Foto: Verein

ABENSBERG. Der Fußball-Bezirksligist TSV Abensberg hat seine Mannschaft für die kommende Saison mit zwei jungen, interessanten Akteuren verstärkt. Zum einen heuert der 20-jährige Torhüter Andreas Grim vom TSV Siegenburg an, der sich gerne auch mal als Feldspieler versucht. Zum anderen wurde mit Julian Dollinger (17) ein Rohdiamant geködert. Der junge Bad Gögginger Mittelfeldspieler verweist bereits auf Stationen wie den SSV Jahn Regensburg.

„Wir freuen uns auf diese beiden Jungs“, sagt TSV-Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger. Mit Schlussmann Grim ist der Kampf um die Nummer eins im Kasten der Babonen neu eröffnet. „Andi wird in der neuen Saison unser Torwartteam komplettieren und mit dem aktuellen Stammkeeper Jannik Helmers um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen. Er ist ein junger Torhüter, der enorm ehrgeizig ist und großes Entwicklungspotenzial besitzt.“ Nicht nur seine Reaktionsschnelligkeit, sondern auch sein fußballerisches Können – er war bei A-Klassist SG Siegenburg/Train teilweise als Feldspieler im Einsatz – „haben uns schnell überzeugt. Mit vielen Spielern unserer Mannschaft ist er bereits befreundet, da lag ein Wechsel zudem nahe, weil es zwischenmenschlich perfekt passt. Andi ist ein super Typ.“

Bei Schierling, Jahn und Kareth

Bonmot am Rande: Jannik Helmers und Andi Grim waren an der FOS Klassenkameraden und sogar Banknachbarn. Wie berichtet, verlässt Torwart Andreas Reischl Abensberg aus persönlichen und familiären Gründen. „Wir danken ihm für einen tollen Job“, sagt Kneitinger.

Gespannt ist man im TSV-Lager auch auf den zweiten Neuling. Der erst 17-jährige Julian Dollinger aus Gögging hat seine fußballerische Ausbildung in den besten Jugendschmieden der Region erfahren: TV Schierling, TSV Kareth-Lappersdorf (U 17-Landesliga) und SSV Jahn (U 17 Bayernliga) sowie zuletzt wieder Kareth. „Bei uns ist er für die Bezirksliga-Mannschaft vorgesehen, obwohl er noch ein Jahr A-Junior wäre“, erklärt Kneitinger.

Zweimal war der Mittelfeldyoungster in Abensberg im Training und hinterließ „einen tollen Eindruck. Man erkannte sein riesen Talent und seine Ausbildung auf den ersten Blick.“ Der Gögginger fühlte sich auf Anhieb wohl und sucht die Herausforderung im Herrenbereich. „Julian schreibt im kommenden Jahr sein Abitur und kann sich den nicht unerheblichen Zeitaufwand für die Strecke von Gögging nach Kareth ersparen“, begründet der TSV-Abteilungsleiter den Wechsel zudem. „Wir trauen ihm viel zu.“ Der 17-Jährige sei im Mittelfeld vielfältig einsetzbar. (mar)

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/abensberg-holt-juwel-aus-jahn-schatulle-21520-art1241859.html

 


Seite 1 von 66
free pokereverest poker revie

Der TSV auf Facebook

Termine