Willkommen auf den Seiten der Fußballabteilung des TSV Abensberg

 Vorschau: Junioren Mini-WM´s 2014  

Link zur Mini-WM Seite in der Kopfzeile --> "Mini-WM", oder direkt: Junioren Mini-WM´s 2014 

 
Geschrieben von: Heinz Schwendner   

Spieltermine unserer Mannschaften
für die Woche vom 21. - 27. April 2014 (KW 17)

Mo 21.04.2014
15:00 Toto-Pokal Herren: TSV Ergoldsbach - TSV Abensberg

Fr 25.04.2014
15:00 TSV Abensberg G I Mini-WM, Saal
17:15 TSV Abensberg F I - SC Peising, Altes Stadion
18:15 SC Kelheim - TSV Abensberg E II
18:15 TSV Abensberg E I - SG Leibersd./Volkensch., Altes Stadion

Sa 26.04.2014
10:00 TSV Abensberg E I Mini-WM, Saal
13:00 TSV Abensberg D I - JFG Rossbach-Ob. Vilstal, Neues Stadion
14:15 TSV Abensberg C - TV Schierling, Neues Stadion
16:00 TSV Abensberg I - ASV Steinach, Neues Stadion
17:40 SG Painten - TSV Abensberg AH

So 27.04.2014
10:00 TSV Abensberg F II Mini-WM, Saal
10:30 TSV Abensberg B - JFG Abenstal, Neues Stadion
11:00 Spvgg Plattling - TSV Abensberg A
13:00 FC Laimerstadt II - TSV Abensberg III
15:00 FC Laimerstadt - TSV Abensberg II

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Donnerstag, den 24. April 2014 um 00:00 Uhr

Entscheidende Spiele in der Bezirksliga

Um die Ziele im Blick zu behalten, benötigen Langquaid und Abensberg Siege. Die Laabertaler spielen dabei gegen den Tabellenführer.

Sowohl Langquaid (blau) als auch Abensberg stehen vor sehr wichtigen Spielen. Foto: Archiv

Sowohl Langquaid (blau) als auch Abensberg stehen vor sehr wichtigen Spielen. Foto: Archiv

Von Wolfgang Abeltshauer, Mz

Abensberg/Langquaid. Für die beiden Bezirksligisten TSV Abensberg und TSV Langquaid stehen wichtige Wochen an. Die Langquaider haben die ersten Tabellenplätze im Blick, Abensberg kämpft gegen den Abstieg. Langquaid misst sich am Samstag ab 15 Uhr auswärts mit dem Tabellenführer ETSV 09 Landshut. Vom Spitzenplatz in der Liga, der mit einem Sieg theoretisch zu erklimmen wäre, will Abteilungsleiter Franz Fuchsbrunner zwar nicht sprechen. „Aber wir fahren da hin, um zu gewinnen.“

Denn die Zielsetzung sei klar: Die Laabertaler wollen die Tuchfühlung zur Tabellenspitze nicht verlieren. Derzeit stehen sie mit drei Punkten Rückstand auf Landshut auf Rang vier. Diese gute Ausgangsposition wäre in seinen Augen mit einer Niederlage weg. Und auch eine Punkteteilung würde es den Langquaidern schwer machen, bis zum Ende der Saison um die Aufstiegsplätze mitzuspielen. Der Niederlage im Totopokal vor wenigen Tagen gegen den selben Gegner will Fuchsbrunner keine allzu große Bedeutung zumessen. Er geht stark davon aus, dass seine Truppe in Landshut hochmotiviert ans Werk gehen wird. Allerdings ist nicht die optimale Besetzung möglich. Florian Greis fehlt weiterhin verletzt. Hinter dem Einsatz von Benjamin Bachmeier steht noch ein Fragezeichen.

Für den TSV Abensberg geht es weiter darum, Zähler gegen den Abstieg zu sammeln. Der knappe 1:0-Erfolg in der Vorwoche gegen Velden hat da geholfen. Spielertrainer Bastian Schmiofski spricht davon, dass sich seine Truppe dabei Selbstvertrauen geholt hat. Das können die Babonen im Heimspiel gegen Steinach gut gebrauchen. „Es ist das erste von fünf Endspielen für uns“, beschreibt er die Lage.

Seine Truppe hat es nur noch mit Mannschaften zu tun, die direkte Gegner im Kampf um den Klassenerhalt sind. Steinach ist zwar schon etwas abgeschlagen. „Wir dürfen Sie aber keinesfalls unterschätzen.“ Sie rangieren zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, erzielten aber oftmals sehr knappe Ergebnisse. Für Steinach ist es fast die letzte Chance, um noch im den Kampf um den Klassenerhalt eingreifen zu können. Um so konzentrierter müssen die Babonen an‘s Werk gehen: „Unser Ziel sind ganz klar drei Punkte.“ Grundstein für diesen Erfolg sei eine geschlossene, hochkonzentrierte Mannschaftsleistung.

Allerdings kann Schmiofski nicht seine optimale Aufstellung auf‘s Feld schicken. Alexander und Max Glamsch stiegen diese Woche wieder ins Training ein, ihr Einsatz ist aber noch fraglich. Manuel Weingartner kann wegen einer Schulterverletzung nicht eingreifen. Die Partie beginn am Samstag um 16 Uhr.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/kelheim/sport-aus-der-region-kelheim/artikel/entscheidende-spiele-in-der-bezirksliga/1052157/entscheidende-spiele-in-der-bezirksliga.html

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Montag, den 21. April 2014 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 21.04.2014, 19:53 Uhr

Zwei wichtige Dreier

Die beiden Bezirksliga West Teams aus Langquaid und Abensberg holen am Wochenende wichtige Punkte. Die Babonen gewinnen ein wenig Luft im Ligaerhalt.

TSV Abensberg (schwarz) und der TSV Langquaid (blau) konnten punkten. Foto: Archiv/nb

TSV Abensberg (schwarz) und der TSV Langquaid (blau) konnten punkten. Foto: Archiv/nb

ABENSBERG/LANGQUAID.Die Babonen kamen mit einem wichtigen Dreier von ihrer Partie gegen Velden zurück. Mit 1:0 (0:0) besiegten sie die Gastgeber – aber es war ein hartes Brot, dass sich die Abensberger Kicker erst mal verdienen mussten. Velden war gegenüber dem Geiselhöring-Spiel nicht wiederzuerkennen. Die Gäste waren aggressiv am Mann, ließen dem Veldener Mittelfeld keinen Spielraum zur Entfaltung. Dabei lauerten sie mit den schnellen Aussen Shkelzen Syla und Sebastian Bäcker auf Konter. Das zahlte sich für Syla in der 52. Minute aus. Nach einem Ballverlust der Hausherren im Mittelfeld gelang ihm das 0:1. Auch die Veldener Stürmer waren abgemeldet und kamen in der gesamten Spielzeit nur auf zwei Torchancen. Da Abensbergs Torjäger Michael Keil zudem in der 83. Spielminute mit einem Sololauf von der Mittellinie an Veldens Keeper Worschech scheiterte, ging der Sieg verdient an die Gäste. Mit dem Sieg machen die Babonen zwei wichtige Plätze im Kampf um den Klassenerhalt gut. Aktuell logieren sie in der Tabelle auf Rang zehn – aber nur ein hauchdünnes Pünktchen trennt sie vom Relegationsplatz.

Nicht locker lässt der TSV Langquaid im Kampf um die Aufstiegsplätze in der Bezirksliga West, auch wenn der 2:1-Sieg über das Schlusslicht und den nun feststehenden Absteiger SpVgg Haberskirchen erst in der letzten halben Stunde erarbeitet wurde. Beide Mannschaften mussten auf ihre Standard-Kapitäne Thomas Lohmer und Andreas Steffel verzichten. Sie kamen schwer in die Gänge. Die Gäste aus dem Markt Reisbach verteidigten zwar recht geschickt, entwickelten in der Offensive allerdings keine nennenswerten Aktivitäten. Die Hausherren kontrollierten die Begegnung, taten sich aber schwer, so dass sie nur wenige Torchancen erspielen konnten. Nach dem Auslassen von vier guten Möglichkeiten auf Seiten der Langquaider zeigten die Gäste, was Effektivität heißt: Patrik Kaluza zirkelte in der 59. Minute einen Freistoß am Sechzehner über die Mauer in die Maschen, 0:1. Die Gastgeber antworteten nahezu prompt und glichen durch einen Kopfball Oleg Kirpitschjows nach Kokrda-Flanke zum 1:1 aus. Ein direktes Wagner-Zuspiel ließ in der 77. Minute den antrittsschnellen Gerhard Dachs enteilen, der Gegenspieler wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. so dass der Referee auf den Elfmeterpunkt deutete. Hannes Wagner trat an und markierte mit seinem elften Saisontreffer die Entscheidung, 2:1. Benjamin Huber und Oleg Kirpitschjow hätten in der 78. und 90. Minute noch erhöhen können. Es blieb beim Heimsieg der Laabertaler, die in der Rückrunde ungeschlagen bleiben und den vierten Platz einnehmen. Erfreulich: Spielmacher Benjamin Bachhuber lief nach einer hartnäckigen Verletzung wieder auf und kann seine Mannschaft im letzten Saisonsechstel wieder unterstützen.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/kelheim/sport-aus-der-region-kelheim/artikel/zwei-wichtige-dreier/1051011/zwei-wichtige-dreier.html

 


Seite 1 von 56
free pokereverest poker revie

Der TSV auf Facebook

Termine

APR
25

15:00 Uhr: G1 Mini-WM SV Saal, Saal

APR
26

10:00 Uhr: E1 Mini-WM SV Saal, Saal

APR
26

16:00 Uhr: Sammelball D1, Neues Stadion

APR
26

16:00 Uhr: TSV Abensberg-ASV Steinach, BZL Ndb West, Neues Stadion

APR
27

10:00 Uhr: F2 Mini-WM SV Saal, Saal

APR
27

13:00 Uhr: FC Laimerstadt II-TSV Abensberg III,

APR
27

15:00 Uhr: FC Laimerstadt-TSV Abensberg II,

MAI
03

10:00 Uhr: G1 Heimturnier, Neues Stadion

MAI
03

15:00 Uhr: Auslosung Mini-WM F, Vereinsheim, Stadionstraße 17, 93326 Abensberg

MAI
03

16:30 Uhr: Auslosung Mini-WM E, Vereinsheim, Stadionstraße 17, 93326 Abensberg

MAI
04

14:30 Uhr: TSV Abensberg II-TSV Wildenberg, Neues Stadion

MAI
04

14:30 Uhr: Sammelball D2, Neues Stadion