Willkommen auf den Seiten der Fußballabteilung des TSV Abensberg
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Montag, den 24. April 2017 um 00:02 Uhr

 

 

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des TSV Abensberg,

Wir, der TSV Abensberg, sind nicht nur ein Fußballverein. Wir sind eine Gemeinschaft, die auch neben dem Fußballplatz Verantwortung übernimmt und sich sozial engagiert. Fußball bedeutet für uns mehr als sportlichen Erfolg. Deshalb nehmen wir am Wochenende vom 28. April bis 1. Mai am bayernweiten Aktions-Spieltag des Bayerischen Fußball-Verbandes zum Thema "Organspende" teil.

 

Wir spielen für alle kranken Menschen, die auf ein Organ warten. Alleine in Bayern sind das über 1400! Wir wollen über Organspende sprechen und zu einer Kultur beitragen, in der es selbstverständlich ist, eine Entscheidung zu treffen. Aktuell haben nur 35 Prozent der Menschen in Deutschland einen Organspende-Ausweis. Wir wollen mithelfen, das zu ändern, denn Organspende rettet Leben!

 

Deshalb bitten wir Euch: Besprecht dieses Thema in Euren Familien und Entscheidet Euch! Es gibt kein richtig oder falsch, kein gut oder schlecht. Nur bei Unentschieden gewinnt keiner!

 

Jeder bekommt am Aktions-Wochenende mit seiner Eintrittskarte einen Organspende-Ausweis. Bitte füllt diesen Ausweis aus und steckt ihn in Euren Geldbeutel - als Zeichen der Nächstenliebe und zur Entlastung Eurer Angehörigen.

 

Sollten die Organspende-Ausweise vergriffen sein, könnt ihr unter www.keine-ausreden.bayern ganz leicht einen Ausweis herunterladen, ausdrucken und ausfüllen. Natürlich gibt es auf dieser Internetseite auch weitere Infos zum Thema Organspende.

 

 

 

Danke für Eure Unterstützung!

 

 

Sebastian Kneitinger / Christian Rengstl / Andreas Ertl

Abteilungsleitung

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   

Spieltermine unserer Mannschaften
für die Woche vom 24. - 30. April 2017 (KW 17)

Dienstag 25.04.2017 19:00 (SG) TSV Abensberg A - (SG) SV Gündlkofen Neues Stadion
Mittwoch 26.04.2017 19:00 TSV Abensberg Frauen - TSV Rohr Altes Stadion
Donnerstag 27.04.2017 17:30 TSV Langquaid III - TSV Abensberg F II
Donnerstag 27.04.2017 18:30 (SG) TSV Abensberg C III - TSV Sandelzhausen Weltenburg
Freitag 28.04.2017 17:15 TSV Abensberg F I - TSV Langquaid I Altes Stadion
Freitag 28.04.2017 18:15 TSV Abensberg E I - FC Mainburg I Altes Stadion
Freitag 28.04.2017 18:15 TSV Langquaid II - TSV Abensberg E II
Freitag 28.04.2017 19:00 (SG) TSV Abensberg B - DJK SV Altdorf I Neues Stadion
Samstag 29.04.2017 11:00 JFG Rossbach-Oberes Vilstal I - (SG) TSV Abensberg D I
Samstag 29.04.2017 11:00 (SG) SV Ihrlerstein I - (SG) TSV Abensberg D III
Samstag 29.04.2017 12:45 JFG Donau-Abens - (SG) TSV Abensberg D III
Samstag 29.04.2017 14:00 (SG) TSV Abensberg C II - (SG) SV Hornbach Neues Stadion
Samstag 29.04.2017 14:15 SC Landshut-Berg I - (SG) TSV Abensberg C I
Samstag 29.04.2017 15:30 TSV Abensberg III - SC Thaldorf II Neues Stadion
Samstag 29.04.2017 15:45 FC Bonbruck/​Bodenkirchen - (SG) TSV Abensberg A
Samstag 29.04.2017 17:30 TSV Abensberg II - SC Thaldorf Neues Stadion
Samstag 29.04.2017 17:40 FC Hausen - TSV Abensberg AH
Sonntag 30.04.2017 16:00 SC Kirchroth - TSV Abensberg I
 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Montag, den 24. April 2017 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 23.04.2017

ENTSCHEIDUNG

Aiglsbach hält stur Kurs auf den Titel

Mit 5:0 zwingt der TV Mariaposching in die Knie. Und während Abensberg sein 4:0 feiert, freuen sich Kelheim und Langquaid über einen geretteten Punkt.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Sportler, im Freien und Natur

TSV Abensberg – FC Gergweis 4:0 (1:0)

Von Beginn an war Abensberg überlegen und das wurde auch belohnt. In der 31. Minute spielte Tobias Treitinger den Ball flach von links ins Zentrum, wo ihn Aycan Korkmaz im Netz unterbrachte. Auch in der Folge konnte Gergweis nichts entgegensetzen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Abensberg kontrollierte das Spiel und belohnte sich weiter. Zum Beispiel in der 53. Minute – dem 2:0: Aycan Korkmaz landete ein Traumtor aus 18 Metern ins linke obere Eck. Michael Keil umkurvte zehn Minuten später den Torwart und schob den Ball über die Linie zum umjubelten 3:0. Dann passierte es: In Minute 62 trat Vinicius Orsi Canatella Dos Reis vom TSV beim Kampf um den Ball seinem Gegenspieler unabsichtlich in die Wade. Schiedsrichter Felix Brandstätter pfiff und griff in die Tasche. Er zückte den roten Karton und schickte den Babonen in die Kabine. Dass sie einer weniger waren, ließen sich die Abensberger aber nicht anmerken: In der 70. segelte ein Traumpass aus dem Mittelfeld von Felix Neuhauser auf Michael Keil und dieser schloss eiskalt im eins gegen eins ab. 4:0 – so der Endstand. In der 84. Minute kassierte Ulrich Fischhold von Gergweis noch die gelb-rote Karte nach wiederholten Foulspiel. „Ein absolut verdienter Sieg auch in der Höhe für Abensberg. Gergweis fand gar nicht statt“, sagte der stellvertretende Abteilungsleiter Andreas Ertl nach dem Spiel.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/aiglsbach-haelt-stur-kurs-auf-den-titel-21520-art1511639.html

ABENSBERG.Nach TSV Langquaid und TV Aiglsbach kann auch der TSV Abensberg ein weiteres Jahr in der Bezirksliga-West planen. Mit einer überzeugenden Leistung siegten die Babonen bei Landesliga-Absteiger SV Hebertsfelden mit 3:1 (3:1). Nach mutigen Vorträgen verloren Langquaid (1:2 bei FC Ergolding) und Aiglsbach (2:3 bei SpVgg Mariaposching) unglücklich.

„Jetzt wird Party gemacht, geplant hatten wir nichts, da sind wir abergläubisch, aber nun kann die Sause steigen“, jubelte Abensbergs Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger. „Schön ist, dass wir nicht auf die anderen Teams schauen müssen, sondern es aus eigener Kraft gestemmt haben.“ In „einer der besten Halbzeiten“ in dieser Saison dominierte der TSV Gastgeber Hebertsfelden vor der Pause. Selbst das 0:1 durch Paul Angermeier (24.) irritierte die Elf von Richard Ott nicht. Nach einem Foul an Shkelzen Syla zirkelte Dominik Treitinger (32.) den Freistoß in die Maschen. Sechs Minuten visierte Syla das Lattenkreuz an – Michael Keil stand goldrichtig und köpfte zum 2:1 ein.

Laabertaler hadern mit Schiri

Keine 180 Sekunden später setzte wieder Treitinger einen Freistoß schnörkellos an der Mauer vorbei zum 3:1 ins SV-Tor. Die 60 Abensberger Fans jubelten. In der zweiten Hälfte versuchte Hebertsfelden, den Bock umzustoßen, aber die Babonen waren an diesem Tag nicht zu gefährden. Im Gegenteil: Keil, Syla und David Scheer hatten weitere Chancen.

Langquaid machte es dem Tabellenzweiten Ergolding schwer. Erst in der 80. Minute glückte dem Hausherren der 2:1-Siegtreffer durch Armin Schnur. „Verdient war der Sieg aufgrund der Überlegenheit des FC eindeutig, aber zwei Schiedsrichterentscheidungen ärgern mich“, so TSV-Spielertrainer Raphael Zeilhofer. Zweimal winkte der „sehr junge“ Assistent in der zweiten Hälfte Abseits, als die Laabertaler alleine aufs Tor hätten ziehen können. „Der war von den Fans hinter sich beeindruckt.“

In der 6. Minute lag der Schiri richtig: Daniel Dollmann war im Strafraum gefoult worden, Hannes Wagner verwandelte zum 1:0 für Langquaid. Ergolding erhöhte erst Ende der ersten Halbzeit den Druck. Kurz nach der Pause war der 1:1-Ausgleich durch Sebastian Zettl (51.) unvermeidlich. „Taktisch haben wir diszipliniert verteidigt, große Chancen der Ergoldinger waren rar“, so Zeilhofer.

Hallertauer verwandeln zwei Elfer

Fast identisch entwickelte sich Aiglsbachs Auftritt in Mariaposching. Das 1:0 für die Hallertauer machte Matthias Ehrenreich aus einem Elfmeter (20./Foul an Julian Kügel). Ausgleich und Führung der SpVgg folgten durch Manuel Nadler (30.) und Kilian Schober (42.). Davor hatten Manfred Gröber und Martin Ehrenreich bei Pfostentreffer und einem von der Linie gekratzten Kopfball Pech. Ein weiterer Strafstoß brachte dem TV durch Manfred Gröber (48.) das 2:2; der Gefoulte schoss selbst. Georg Gröber-Lex (57.) hatte nach einer zu kurzen Abwehr des Keepers das 3:2 am Kopf.

Der Lucky Punch glückte aber dem Gastgeber nach einer Ecke durch Fabian Köglmeier (77.). „Wir haben uns durch unnötige Fehler um den Lohn der Arbeit gebracht“, meinte TV-Abteilungsleiter Stefan Schmittner.

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   

Spieltermine unserer Mannschaften
für die Woche vom 10. - 23. April 2017 (KW 14)

Donnerstag 13.04.2017 19:30 (SG) SV Neufraunhofen I - (SG) TSV Abensberg A
Samstag 15.04.2017 13:00 TSV Abensberg Frauen - TSV Ergoldsbach III Altes Stadion
Samstag 15.04.2017 15:00 SV Lengfeld - TSV Abensberg II
Samstag 15.04.2017 15:30 JFG Gäubodenkickers - (SG) TSV Abensberg A
Samstag 15.04.2017 17:00 SV Lengfeld II - TSV Abensberg III
Samstag 15.04.2017 17:00 FC Ergolding - TSV Abensberg I
Freitag 21.04.2017 19:00 TSV Abensberg AH - TV Schierling Neues Stadion
Samstag 22.04.2017 15:00 JFG Donau Kickers Saal - (SG) TSV Abensberg A
Sonntag 23.04.2017 14:00 FC Laimerstadt - TSV Abensberg II
Sonntag 23.04.2017 16:00 FC Laimerstadt II - TSV Abensberg III
Sonntag 23.04.2017 16:30 TSV Abensberg I - FC Gergweis Neues Stadion
Sonntag 23.04.2017 18:00 SC Kirchdorf II - TSV Abensberg Frauen
 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Freitag, den 14. April 2017 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 14.04.2017

derby

Ein Wiedersehen der Ex-Landesligisten

ATSV und Schierling treffen sich zum Bezirksligaduell. Aiglsbach erwartet Verfolger, Abensberg und Langquaid kicken auswärts.

Der ATSV (in grün) liefert im Frühjahr beständig gute Leistungen wie hier beim 0:0 gegen den Tabellendritten Ergolding. Foto: mar

FC Ergolding – TSV Abensberg

Den klaren 4:0-Heimsieg vor einer Woche gegen die SpVgg Plattling beäugt Abensbergs Trainer Richard Ott kritisch. „Es war kein gutes Spiel, obwohl wir verdient gewonnen haben. Alle sind gut beraten, klar im Kopf zu bleiben. Die Punkte in diesem Jahr sprechen für sich, aber die Leistung der letzten beiden Spiele zeigt etwas anders.“ In Ergolding werde man Kenntnis über das aktuelle Potenzial erhalten. „Der Aufstiegsaspirant will voll punkten. Uns bleibt die Außenseiterrolle. Mit einer guten Tagesform könnten es frohe Ostern werden.“ Der Einsatz von Christian Brandl ist fraglich.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/ein-wiedersehen-der-ex-landesligisten-21520-art1508818.html

ABENSBERG.Nach TSV Langquaid und TV Aiglsbach kann auch der TSV Abensberg ein weiteres Jahr in der Bezirksliga-West planen. Mit einer überzeugenden Leistung siegten die Babonen bei Landesliga-Absteiger SV Hebertsfelden mit 3:1 (3:1). Nach mutigen Vorträgen verloren Langquaid (1:2 bei FC Ergolding) und Aiglsbach (2:3 bei SpVgg Mariaposching) unglücklich.

„Jetzt wird Party gemacht, geplant hatten wir nichts, da sind wir abergläubisch, aber nun kann die Sause steigen“, jubelte Abensbergs Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger. „Schön ist, dass wir nicht auf die anderen Teams schauen müssen, sondern es aus eigener Kraft gestemmt haben.“ In „einer der besten Halbzeiten“ in dieser Saison dominierte der TSV Gastgeber Hebertsfelden vor der Pause. Selbst das 0:1 durch Paul Angermeier (24.) irritierte die Elf von Richard Ott nicht. Nach einem Foul an Shkelzen Syla zirkelte Dominik Treitinger (32.) den Freistoß in die Maschen. Sechs Minuten visierte Syla das Lattenkreuz an – Michael Keil stand goldrichtig und köpfte zum 2:1 ein.

Laabertaler hadern mit Schiri

Keine 180 Sekunden später setzte wieder Treitinger einen Freistoß schnörkellos an der Mauer vorbei zum 3:1 ins SV-Tor. Die 60 Abensberger Fans jubelten. In der zweiten Hälfte versuchte Hebertsfelden, den Bock umzustoßen, aber die Babonen waren an diesem Tag nicht zu gefährden. Im Gegenteil: Keil, Syla und David Scheer hatten weitere Chancen.

Langquaid machte es dem Tabellenzweiten Ergolding schwer. Erst in der 80. Minute glückte dem Hausherren der 2:1-Siegtreffer durch Armin Schnur. „Verdient war der Sieg aufgrund der Überlegenheit des FC eindeutig, aber zwei Schiedsrichterentscheidungen ärgern mich“, so TSV-Spielertrainer Raphael Zeilhofer. Zweimal winkte der „sehr junge“ Assistent in der zweiten Hälfte Abseits, als die Laabertaler alleine aufs Tor hätten ziehen können. „Der war von den Fans hinter sich beeindruckt.“

In der 6. Minute lag der Schiri richtig: Daniel Dollmann war im Strafraum gefoult worden, Hannes Wagner verwandelte zum 1:0 für Langquaid. Ergolding erhöhte erst Ende der ersten Halbzeit den Druck. Kurz nach der Pause war der 1:1-Ausgleich durch Sebastian Zettl (51.) unvermeidlich. „Taktisch haben wir diszipliniert verteidigt, große Chancen der Ergoldinger waren rar“, so Zeilhofer.

Hallertauer verwandeln zwei Elfer

Fast identisch entwickelte sich Aiglsbachs Auftritt in Mariaposching. Das 1:0 für die Hallertauer machte Matthias Ehrenreich aus einem Elfmeter (20./Foul an Julian Kügel). Ausgleich und Führung der SpVgg folgten durch Manuel Nadler (30.) und Kilian Schober (42.). Davor hatten Manfred Gröber und Martin Ehrenreich bei Pfostentreffer und einem von der Linie gekratzten Kopfball Pech. Ein weiterer Strafstoß brachte dem TV durch Manfred Gröber (48.) das 2:2; der Gefoulte schoss selbst. Georg Gröber-Lex (57.) hatte nach einer zu kurzen Abwehr des Keepers das 3:2 am Kopf.

Der Lucky Punch glückte aber dem Gastgeber nach einer Ecke durch Fabian Köglmeier (77.). „Wir haben uns durch unnötige Fehler um den Lohn der Arbeit gebracht“, meinte TV-Abteilungsleiter Stefan Schmittner.

 
Geschrieben von: Andreas Ertl   
Montag, den 10. April 2017 um 00:00 Uhr

mz-online, Sport aus der Region Kelheim, 09.04.2017

BEZIRKSLIGA WEST

Keine Tore in kampfbetontem Derby

Kelheim und Langquaid trennen sich 0:0, Abensberg gibt Plattling einen mit und Aiglsbach holt sich Rang eins.

Der TSV Langquaid (blau) und der ATSV Kelheim trennten sich 0:0. Foto: Roloff

TSV Abensberg – SpVgg Plattling 4:0 (2:0)

 

Eine verhaltene Bezirksliga-Partie nahm mit einer ersten Chance durch Nico Beigang (Plattling) Fahrt auf (28.). Dieser wurde schön über rechts freigespielt und vergab völlig freistehend aus elf Metern. Diesen Weckruf schienen die Babonen gebraucht zu haben – es dauerte allerdings noch, bis etwas Zählbares zustande kam. In der 40. Minute bediente Skhelzen Syla von halblinks Aycan Korkmaz von – der vollendete technisch einwandfrei zum 1:0. Nur zwei Zeigerumdrehungen später stellte Korkmaz auf Zuspiel von Vinicius Orsi auf 2:0. Abensberg bestimmte nun auch weiterhin das Geschehen. Orsi zog in Hälfte zwei erneut mit hohem Tempo von links in den Strafraum und bediente Wolfgang Wutzer am zweiten Pfosten, der nur noch einschieben musste. Den Schlusspunkt setzte Michael Keil mit einem sehenswerten Drehschuss aus 20 Metern. Plattling traf noch zweimal die Latte, konnte Abensberg, die einige Chancen liegenließen, aber nicht mehr gefährden. „Nach einem eher behäbigen Beginn ein hochverdienter Heimsieg“, sagte Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger. „Am Ende hätten wir sogar noch höher gewinnen können.“

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/keine-tore-in-kampfbetontem-derby-21520-art1507091.html

ABENSBERG.Nach TSV Langquaid und TV Aiglsbach kann auch der TSV Abensberg ein weiteres Jahr in der Bezirksliga-West planen. Mit einer überzeugenden Leistung siegten die Babonen bei Landesliga-Absteiger SV Hebertsfelden mit 3:1 (3:1). Nach mutigen Vorträgen verloren Langquaid (1:2 bei FC Ergolding) und Aiglsbach (2:3 bei SpVgg Mariaposching) unglücklich.

„Jetzt wird Party gemacht, geplant hatten wir nichts, da sind wir abergläubisch, aber nun kann die Sause steigen“, jubelte Abensbergs Abteilungsleiter Sebastian Kneitinger. „Schön ist, dass wir nicht auf die anderen Teams schauen müssen, sondern es aus eigener Kraft gestemmt haben.“ In „einer der besten Halbzeiten“ in dieser Saison dominierte der TSV Gastgeber Hebertsfelden vor der Pause. Selbst das 0:1 durch Paul Angermeier (24.) irritierte die Elf von Richard Ott nicht. Nach einem Foul an Shkelzen Syla zirkelte Dominik Treitinger (32.) den Freistoß in die Maschen. Sechs Minuten visierte Syla das Lattenkreuz an – Michael Keil stand goldrichtig und köpfte zum 2:1 ein.

Laabertaler hadern mit Schiri

Keine 180 Sekunden später setzte wieder Treitinger einen Freistoß schnörkellos an der Mauer vorbei zum 3:1 ins SV-Tor. Die 60 Abensberger Fans jubelten. In der zweiten Hälfte versuchte Hebertsfelden, den Bock umzustoßen, aber die Babonen waren an diesem Tag nicht zu gefährden. Im Gegenteil: Keil, Syla und David Scheer hatten weitere Chancen.

Langquaid machte es dem Tabellenzweiten Ergolding schwer. Erst in der 80. Minute glückte dem Hausherren der 2:1-Siegtreffer durch Armin Schnur. „Verdient war der Sieg aufgrund der Überlegenheit des FC eindeutig, aber zwei Schiedsrichterentscheidungen ärgern mich“, so TSV-Spielertrainer Raphael Zeilhofer. Zweimal winkte der „sehr junge“ Assistent in der zweiten Hälfte Abseits, als die Laabertaler alleine aufs Tor hätten ziehen können. „Der war von den Fans hinter sich beeindruckt.“

In der 6. Minute lag der Schiri richtig: Daniel Dollmann war im Strafraum gefoult worden, Hannes Wagner verwandelte zum 1:0 für Langquaid. Ergolding erhöhte erst Ende der ersten Halbzeit den Druck. Kurz nach der Pause war der 1:1-Ausgleich durch Sebastian Zettl (51.) unvermeidlich. „Taktisch haben wir diszipliniert verteidigt, große Chancen der Ergoldinger waren rar“, so Zeilhofer.

Hallertauer verwandeln zwei Elfer

Fast identisch entwickelte sich Aiglsbachs Auftritt in Mariaposching. Das 1:0 für die Hallertauer machte Matthias Ehrenreich aus einem Elfmeter (20./Foul an Julian Kügel). Ausgleich und Führung der SpVgg folgten durch Manuel Nadler (30.) und Kilian Schober (42.). Davor hatten Manfred Gröber und Martin Ehrenreich bei Pfostentreffer und einem von der Linie gekratzten Kopfball Pech. Ein weiterer Strafstoß brachte dem TV durch Manfred Gröber (48.) das 2:2; der Gefoulte schoss selbst. Georg Gröber-Lex (57.) hatte nach einer zu kurzen Abwehr des Keepers das 3:2 am Kopf.

Der Lucky Punch glückte aber dem Gastgeber nach einer Ecke durch Fabian Köglmeier (77.). „Wir haben uns durch unnötige Fehler um den Lohn der Arbeit gebracht“, meinte TV-Abteilungsleiter Stefan Schmittner.

 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/templates/mytech-et/html/pagination.php on line 73


Seite 1 von 103
free pokereverest poker revie

Termine

Der TSV auf Facebook

Meist gelesen


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/modules/mod_mostread/helper.php on line 79

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0056a8d/joomla/modules/mod_mostread/helper.php on line 79